Paradigmen

 
Galliker, M. (2016). Ist die Psychologie eine Wissenschaft? Ihre Krisen und Kontroversen von
den Anfängen bis zur Gegenwart. Wiesbaden: Springer
 
Galliker, M. & Wolfradt(Hrsg.) (2015). Kompendium psychologischer Theorien. Berlin: Suhrkamp.

Galliker, M. (2010).
Kritik der abstrakten Psychologie.
In: G. Jüttemann & W. Mack (Hrsg.). Konkrete Psychologie. Die Gestaltungsanalyse der
Handlungswelt (S. 177-192) Lengerich: Pabst Science Publishers.

Galliker, M. & Herman, J. (2003). Inhaltsanalyse elektronisch gespeicherter
Massendaten der internationalen Presse. Zeitschrift für 
Medienpsychologie, 15, 98-105. [Abstract]  

Galliker, M. & Weimer, D. (2000). Context and Implicitness:
Consequences for traditional and computed-assisted text analysis. 
In: P. Bonzon, M. Calvalcanti & R. Nossum (Eds.). Formal Aspects in Context (49-63). 
Dordrecht/Boston/London: Kluwer Academic Press.

Weimer, D., Galliker, M. & Graumann, C.F. (1999). Die Heidelberger Akzeptanz-Skala.
Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, 51, 105-123. [Abstract]

Galliker, M. & Männel, O. (1999). Suchmachinen als Datenerhebungsinstrument
von WWW-Inhaltsanalysen. Möglichkeiten und Grenzen. In: B. Batinic, 
L. Graef, A. Werner & W. Bandilla (Hrsg.). Online Research – Methoden. 
Anwendungen und Ergebnisse. Göttingen: Hogrefe.

Galliker, M. (1998). Von der manuellen zur elektronischen Datenerhebung:
Informationsquellen und Textanalysen. ZUMA-Nachrichten, 43, 54-72.
[ZUMA-Nachrichten Nr. 43 als PDF (2,7 MB)]

Galliker, M., Herman, J., Imminger, K. & Weimer, D. (1998).
The investigation of contiguity: Co-occurrence analysis of print media using 
CD-ROMs as a new datata source, illustrated bey a discussion on migrant delinquency 
in a daily newspaper. Journal of Language and Social Psychology, 17, 200-219.

Galliker, M. & Wagner, F. (1995). Ein Kategoriensystem zur Wahrnehmung
und Kodierung sprachlicher Diskriminierungen. Journal für Psychologie, 3, 33-44.

Galliker, M., Huerkamp, M., Wagner, F. & Graumann, C.F. (1994). Validierung
eines facettentheoretischen Modells. Sprache & Kognition, 13, 203-220.

Galliker, M. (1993). Anmerkungen zum ‚hermeneutischen Experiment‘
von Thomas Leithäuser. Journal of Psychologie, 1, 88-89.

Galliker, M. & Zemp, I. (1993). Psychologie als Diskurswissenschaft.
Handlung, Kultur, Interpretation, 2, 118-126.

Galliker, M. (1990).
Ist die Psychologie eine exakte Wissenschaft?
Zur Befolgung der Äquivalenzvorschrift beim Messen am Beispiel des 
‚Berner Systems‘. Psychologische Beiträge, 32, 225-248. [engl. Abstract]

Galliker, M. (1989). Das ‚Gespenst in der Maschine‘ und das
Operationalisierungsproblem. Schweizerische Zeitschrift für Psychologie. 
Heute: Swiss Journal of Psychology, 48, 121-132.

Galliker, M. & Hilfiker, F. (1985). Integration von Psychokultur
in die politische Praxis? Widerspruch, 9, 24-32.

Galliker, M. (1982). Triviales Wissenschaftsverständnis oder was wir
von Darwins Entwicklung der Selektionstheorie lernen können. 
Köln: Rugenstein. [Stichwort Wissenschaftsverständnis: Helmut Zenz 
über Karl R. Popper]